Die Christliche Wissenschaft: Keine blosse Theorie, sondern Tatsache!

Gott – die Ursache dessen was ist!

Die Christliche Wissenschaft erklärt Gott nicht als Person, wie Gott von der Orthodoxie normalerweise beschrieben wird. Sie erklärt Gott als Prinzip, das Prinzip des Seins, das Prinzip die die wahre Sinn der Liebe unterstützt. Gott IST die Wahrheit selbst. Gott ist die Ursache dessen was IST. Gott ist das Sein. Gott is die einzige wahre Ursache des Seins. Es ist egal wie Gott gennant wird , das macht alles nichts.

WO ist denn Gott? Man könnte ebenso fragen, WO ist das Gesetz der Schwere? WO ist die Mathematik? Gott ist das universale Gemüt worin das Prinzip des Seins wohnt. Es gibt kein “Platz” wobei Gott gefunden sein mag. Gott hat gar nichts mit der Zeit noch mit dem Raum zu tun. Gott hat doch alles mit dem Denken zu tun. Gott ist halt das Prinzip wobei alles IST, der Grund des Bewusstseins, das “Warum” des Bewusstseins.

Alles was IST muss irgendwie ausgdrückt werden

Alles was IST muss irgendwie ausgdrückt werden. Das Universum und die Menscheit sind die Widerspiegelung, die Einwirkung dieser einzigen Ursache, Gott. Gott ist die Ursache, die Menscheit und das Universum sind dessen Einwirkung oder Widerspiegelung.

Wo is denn Gott? Gott kann durch die menschlichen Sinnen NIE gespürt werden. Er kann nur durch die entwickelten geistlichen Sinnen kennengelernt werden.

WAS ist denn Gott? Wie kennen wir Gott? Gott ist das Bewusstsein, dessen Einwirkung der Mensch ist. Wo ist Gott? Gott befindet sich im Bewusstsein. Nicht HIER , nicht DORT. Jedes Gefühl der Liebe ist Gott. Jede Wahrheit verstanden ist Gott. Jedes gutes Leben gelebt ist Gott. Jede gute Seele gekannt ist Gott. Jedes geistiges Gefühl ist Gott. Jedes harmonisches Gesetz zeigt das Prinzip des Gottes in unendlicher Bewegung. Jedes harmonishes unendliches Denken ist Gott. Wo ist denn Gott? Gott ist auch wo das Universum zu befinden ist, nämlich im Bewusstsein, ein Bewuststsein deren Ursache, Gott ist.

So angesehen warum sollte Gott denn nicht wissenschaftlich sein? So verstanden sind die guten und lieben Einwirkungen Gottes vom Prinzip der Liebe, vom Prinzip des Gutens ohne Ausnahme immer harmonisch geführt. Die Christliche Wissenschaft erklärt dass die Dinge des sogenanten Teufels, des Übels, im Gegensatz zu Gott sind, und, wegen der Unendlichkeit Gottes, ungültig sind. Der Mensch muss lernen das Leben als GOTTES Leben zu verstehen. Dabei ist es möglich die immergegenwartige Wesenheit Seiner Liebe und Harmonie kennzulernen. Das Ergebnis dieses Lernens ist die Erfahrung eines harmonisheren Lebens.

Ein riesenhaftes Thema!

Das ist eine ganz, ganz kurze Beschreibung eines riesenhaften Themas. Wirklich riesenhaft! Durch Gebet in der Christlichen Wissenschaft kann jede Lösung immer gefunden werden.  Jede Krankheit, jeder unangenehme Umstand, absolut jedes Problem des Lebens wird,durch das Verständnis Gottes wie Gott in der Christlichen Wissenschaft erklärt wird, völlig geheilt. Die Christliche Wissenschaft ist keine blosse Theorie, sondern — sie ist TATSACHE!

Share

Leave a Comment

Filed under Christian Science, Christliche Wissenschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

HTML tags are not allowed.